Kundendienst

Fragen zu Ihrer Rechnung?

Kundendienst

Fragen und Anregungen

Unser Kundendienst ist bei Fragen rund um die Themen Energie und Wasser jederzeit für Sie da.

043 928 10 10

Unsere Pikettnummer an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr

Newsletter

 

Melden Sie sich jetzt für den Newsletter der Gemeindewerke Stäfa - energie und wasser - an. Sie erhalten die neusten Informationen direkt auf Ihre Mail-Adresse.

 

 

Registration

Herzlichen Willkommen bei der Anmeldung zum Newsletter der Gemeindewerke Stäfa. Wir freuen uns, dass Sie sich für die Neuigkeiten interessieren.








*

Datenschutzerklärung*




Wenn Sie schon angemeldet sind und Aenderungen platzieren oder sich vom Newsletter abmelden möchten, klicken Sie auf Aendern!

Wohnungswechsel

Herzlichen Dank, dass Sie uns Ihren Wohnungswechsel bis 10 Tage vor Umzug melden. Wir lesen Ihren Energieverbrauch im Anschluss gerne termingerecht ab. Alle erforderlichen Angaben für den Wohnungswechsel finden Sie in Ihrer Stromrechnung.

Sie können hier gleich Online Ihr Umzugsformular ausfüllen. Wählen Sie das entsprechende Feld. Sie werden weitergeleitet.

 

 

 

LSV und Debit Direct

Bezahlen Sie Ihre Energie- und Wasserrechnung bequem mit Lastschriftverfahren (Bank) oder Debit Direct (PostFinance). Damit profitieren Sie gleich mehrfach:

- Sie brauchen nicht mehr an Ihre Zahlungen zu denken, weil sie automatisch ausgelöst werden.

- Der Betrag wird exakt am letztmöglichen Zahlungstermin abgebucht, damit Ihr Geld möglichst lange auf dem Konto bleibt.

- Sie erhalten unsere Rechnung weiterhin zur Kontrolle.

- Falls Sie mit einer Belastung nicht einverstanden sind, können Sie sie 30 Tage lang rückgängig machen.

- Lastschriftverfahren (LSV+) und Debit Direct sind gebührenfrei

 So einfach funktioniert es:

  1. Laden Sie hier das Antragsformular (Belastungsermächtigung) herunter.
  2. Debit Direct: Senden Sie uns den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag.
  3. LSV+: Senden Sie das ausgefüllte Formular schnellstmöglich der Bank.
  4. Wir übernehmen alle weiteren Schritte.

E-Rechnung wird eBill

Jetzt auf eBill / E-Rechnung umsteigen und ein E-Bike gewinnen

Das von SIX betriebene eBill-Kundenportal ist modernisiert und trägt veränderten Gewohnheiten und digitalen Ansprüchen Rechnung. Wie bisher schon bei der E-Rechnung erhalten Bankkunden Rechnungen von Firmen und Anbietern elektronisch, sofern sie diesen Service angefordert haben, und können diese Rechnungen nach Prüfung direkt zur Zahlung freigeben, ablehnen oder auch abändern. Der Umweg über Papier-Rechnungen sowie die Eingabe der Zahlungsdaten ins E-Banking entfällt. Wünschen Sie einen Beleg, können Sie die Rechnung als PDF auf Ihren PC runterladen.

Und das Beste daran

Wenn Sie bis zum 31.12.2019 auf die eBill / E-Rechnung umsteigen erhalten Sie bei der Jahresabschluss-Rechnung 10 Franken gutgeschrieben und mit etwas Glück gewinnen Sie ein E-Bike im Wert von 2‘000 Franken. Die Teilnahme erfolgt automatisch mit Ihrer Anmeldung für die eBill /E-Rechnung über das E-Banking. Die Verlosung findet im Januar 2020 statt. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird persönlich benachrichtigt. Über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Und so einfach geht es:

Registrieren Sie sich für die eBill / ERechnung an unter: www.ebill.ch. Oder melden Sie sich direkt in Ihrem Online- Banking unter dem Menüpunkt «eBill» bei den Gemeindewerken Stäfa, Energie und Wasser an.

Registrieren Sie sich für unseren E-Mail Newsletter unter: www.gws.ch/kundendienst/ Damit erhalten Sie weiterhin vierteljährlich die GWS Kundeninformation «flash» mit allen wichtigen Informationen als Newsletter.

GWS Zählermeldung

Zählerablesung - ganz einfach selbst ablesen

Als Kundin oder Kunde der Gemeindewerke Stäfa können Sie Ihren Energiezähler selbst ablesen. Das hat für Sie gleich mehrere Vorteile: Sie müssen keine fremden Personen in Ihr Haus lassen und behalten Ihren Energieverbrauch besser im Auge. Zudem entscheiden Sie, wann Sie den Zählerstand bis zum vorgegebenen Termin melden und wie – per Ablesekarte oder noch bequemer per Online-Formular.

 So einfach funktioniert es:

  1. gehen Sie auf : www.zahlermeldung.gws.ch
  2. Wählen Sie Ihr Zählermodell aus
  3. Füllen Sie das Formular aus
  4. Reichen Sie das Formular per Mausklick bei den GWS ein
  5. Fertig

Kontrolle

Die seit 2002 vom Bundesrat in Kraft gesetzte Niederspannungs-Installationsverordnung (NIV) setzt fest, dass der Eigentümer einer Elektroinstallation für die Kontrolle und Sicherheit seiner Anlagen verantwortlich ist. Im Laufe der Zeit können durch Abnutzung oder Überalterung – oftmals unbemerkt – sowohl die Sicherheit als auch die Funktionstüchtigkeit der elektrischen Installationen in Mitleidenschaft gezogen werden. Um Unfälle und Brände zu vermeiden, müssen Niederspannungs-Elektroinstallationen ein erstes Mal bei der Erstellung und später in gesetzlich festgelegten Zeitabständen überprüft werden. Verantwortlich für die Durchführung der Kontrollen ist der Eigentümer der Installation. Dieser wird vom zuständigen Energieversorgungsunternehmen (EVU) aufgefordert, den Nachweis zu erbringen, dass die Installation nach den Regeln der Technik erstellt und gewartet wird. Auf Grund der Aufforderung muss der Eigentümer eine Fachperson seines Vertrauens mit der Kontrolle und Instandstellung seiner Installationen beauftragen. Sobald diese den guten Zustand der Installation bestätigt, kann er gegenüber dem EVU den verlangten Sicherheitsnachweis (SiNa) abgeben. Die EVU und das Eidgenössische Starkstrominspektorat (ESTI) sorgen in erster Linie für die Durchsetzung der Kontrollen durch die Eigentümer und kontrollieren nur noch in Ausnahmefällen selber. Wie kommen Sie zu dem Sicherheitsnachweis? Beauftragen Sie eine konzessionierte Unternehmung oder Person mit der Kontrolle Ihrer Elektroinstallationen. ACHTUNG: Wer an der Planung, Erstellung, Änderung oder Instandstellung der zu kontrollierenden elektrischen Installationen beteiligt war, darf nicht mit der Kontrolle beauftragt werden! Organisieren Sie ggf. die Mängelbehebung durch einen konzessionierten Elektroinstallateur. Bewahren Sie das Original des SiNa samt dazu erhaltene Dokumente mindestens während einer Prüfperiodendauer sorgfältig auf. Eine Kopie ist dem zuständigen EVU zuzustellen. Wer ist in Besitz einer gültigen Kontroll- oder Installationsbewilligung?


Häufigkeit der Überprüfungen: - Jedes Jahr: Baustellen, Märkte, Chilbi usw. - Alle 5 Jahre: Schulen, Restaurante, Warenhäuser, Autowerkstätten, Altersheime, Kino, Theater, Hotel usw. - Alle 10 Jahre: Büroräume, Banken, Werkstätten - Alle 20 Jahre: Allgemeine Wohnbauten, Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser - Handänderungen: Der Eigentümer muss im Besitz eines (SiNa) sein. Besteht bereits einer, dann darf dieser nicht älter als 5 Jahre alt sein. Es ist Sache der beiden Vertragspartner sich zu einigen, wer ggf. den Nachweis erbringen muss.